Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

16.02.2017

Katholische Diaspora

Bischof Georg Bätzing besucht nördlichen Bezirk Lahn-Dill-Eder

Bischof Georg besucht Biedenkopf, Dillenburg (im Bild) und Herborn. Foto: C.Mann/Bistum Limburg

BIEDENKOPF/DILLENBURG/HERBORN.- Bischof Georg Bätzing besucht am 22. Februar die Diaspora-Katholiken im katholischen Bezirk Lahn-Dill-Eder. Der Limburger Bischof kommt bei seiner "Kennenlern-Tour" in den äußersten Norden seiner Diözese nach Biedenkopf, Dillenburg und Herborn. Im Zentrum der eintägigen Stippvisite stehen Begegnung, Austausch und Gespräch mit den Menschen.

Höhepunkt ist das Pontifikalamt in der Pfarrkirche St. Petrus in Herborn um 17 Uhr mit anschließendem Empfang im Pfarrsaal der Gemeinde. In Dillenburg besucht Bätzing den ökumenischen Mittagstisch, den Kleidertreff sowie das Altenheim Haus Elisabeth mit der Kindertagesstätte St. Nikolaus. Dort gibt es zudem eine kurze Begegnung mit den indischen Schwestern. In Gesprächen mit Seelsorgern des Bezirkes, Mitarbeitern der Caritas sowie engagierten Laien im Bezirkssynodalrat will sich der Bischof über die Situation vor Ort informieren.

Der Bezirk Lahn-Dill-Eder ist mit 1.149 Quadratkilometer der größte der elf katholischen Bezirke im Bistum Limburg. In den Pfarreien Herz Jesu Dillenburg, St. Petrus Herborn und dem Pastoralen Raum Biedenkopf leben etwa 20.500 Katholiken. Sie bilden mit 10,8 Prozent der Gesamtbevölkerung eine Minderheit. Das ökumenische Miteinander mit den evangelischen Glaubensgeschwistern hat deshalb einen hohen Stellenwert. (clm)