Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

15.02.2017

Flörsheimer Kantorei erhält Zelter-Plakette

Hohe Auszeichnung wird im März in Konstanz verliehen

Hohe Auszeichnung für die Flörsheimer Kantorei: Ihr wird im März in Konstanz die Zelter-Plakette verliehen. Foto: Thomas Drechsler

FLÖRSHEIM/KONSTANZ. – Die Flörsheimer Kantorei wird mit der Zelter-Plakette ausgezeichnet: Die höchste Auszeichnung in der Amateurmusik in Deutschland wird im März während der Tage der Chor- und Orchestermusik in Konstanz verliehen. Der Festakt zur Verleihung der vom Bundespräsidenten gestifteten Zelter-Plakette und der Pro Musica-Plakette an ausgewählte traditionsreiche Chöre und Orchester ist der Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung.

In diesem Jahr wird die Zelter-Plakette 18 katholischen Kirchenchören aus neun Diözesen zuerkannt werden, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und damit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben. Aus dem Bistum Limburg wird der Flörsheimer Kantorei diese Ehre zuteil. Zahlreiche Konzerte, Workshops und ein ökumenischer Festgottesdienst umrahmen vom 24. bis 26. März das Ereignis.

Unter mehreren Bewerberstädten um die Ausrichtung der Veranstaltung war die Wahl auf Konstanz gefallen, wo es besonders gute Bedingungen für einen solchen „Musikgipfel“ gibt. Gleichzeitig feiert die Stadt das 600. Jubiläum des Konstanzer Konzils. (rei)

Die Flörsheimer Kantorei, 1904 gegründet, ist der Chor der katholischen Kirchengemeinde St. Gallus. Seit 1988 wird sie von Andreas Großmann geleitet, der seit zehn Jahren als Diözesankirchenmusikdirektor Leiter des Referates Kirchenmusik im Bistum Limburg ist. 1991 gründet er den Kinderchor, der in den folgenden Jahren auf bis zu 80 Kinder anwächst und in altersgemäße Gruppen aufgeteilt wird. Leiterin des Kinder- und Jugendchores ist Anna Bechtluft, Organistin Marta Chorzynska. Mit Sascha Jung singt erstmals in der Geschichte des Chores der Flörsheimer Pfarrer in der Kantorei mit.