Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

07.03.2017

Domsingknaben feiern 50-jähriges Bestehen

Jubiläumsjahr mit zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten

Die Domsingknaben bestehen aktuell aus sechzig Jungen und junge Männer, die im Musischen Internat in Hadamar ausgebildet werden. Foto: Domsingknaben

LIMBURG.- Die renommierten Limburger Domsingknaben feiern 2017 ihren 50. Geburtstag. Der traditionsreiche Chor lädt während des Jubiläumsjahres zu zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten und besonderen Veranstaltungen ein.

Höhepunkt ist ein Festakt mit Pontifikalamt am Gründungstag der Domsingknaben, dem Georgstag am 23. April. Um 14.30 Uhr sind Ehemalige, Freunde und Gäste zu einem Festakt in die Stadthalle Hadamar eingeladen. Um 18.30 Uhr gestaltet der Chor den Gottesdienst zum 50-jährigen Bestehen im Limburger Dom.

Konzertreise nach Rom

Am 18. März, 19.30 Uhr, stellen die Domsingknaben mit Werken von Francis Poulenc, Giovanni Battista Pergolesi und Dietrich Buxtehude ihr Können unter Beweis. Das Konzert mit geistlicher Musik findet im Limburger Dom statt. Dort wird auch Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" am 25. November, 19.30 Uhr, mit Solisten und einem Orchester aufgeführt.

Auftritte in der weltbekannten Sixtinischen Kapelle, im Petersdom, in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern sowie Santa Maria dell'Anima sind während einer Konzertreise nach Rom vom 3. bis 8. November geplant. Die Domsingknaben nehmen in Rom am XVI. Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra teil und führen dort Haydns Oratorium "Die Schöpfung" auf.

Tag der offenen Tür am 1. Oktober

Bei einem Tag der offenen Tür am 1. Oktober gewähren die Domsingknaben Einblicke in ihren Alltag. Hausaufgabenbetreuung, Freizeitangebot, Einzelunterricht und Chorproben: Ab 14 Uhr öffnet sich das Musische Internat in Hadamar für Musik-Begeisterte und Interessenten, die sich über den Chor informieren möchten.

Am Wochenende vom 8. bis 10. September treten Aktive und Ehemalige gemeinsam auf. Die Domsingknaben gestalten mit Chören Ehemaliger ein geistliches Konzert am Freitag, 8. September, um 19.30 Uhr im Limburger Dom. Am Samstag, 9. September, findet ein Ehemaligentreffen an alter Wirkungsstätte in Hadamar statt. Mit einem Hochamt am Sonntag, 10. September um 10.15 Uhr, im Limburger Dom lassen ehemalige und aktive Domsingknaben ihr Können erneut aufleben.

1967 unter Bischof Wilhelm Kempf gegründet

Die Limburger Domsingknaben sind ein Aushängeschild des Bistums Limburg. Der Chor wurde am Georgstag, 23. April 1967, unter Bischof Wilhelm Kempf ins Leben gerufen. Seine Heimat hat der Chor seit 1969 im Musischen Internat in Hadamar. Auf Konzertreisen in alle Welt haben sich die Domsingknaben internationales Renommee erworben und mit einem breiten musikalischen Repertoire von gregorianischem Gesang über Barock, Klassik und Romantik bis hin zur Moderne begeistert. Unter der Leitung von Domkantor Andreas Bollendorf werden in Hadamar aktuell etwa 90 Jungen und junge Männer von der Grundschule bis zum Abitur ausgebildet. Zuvor hatte der im März 2016 verstorbene Klaus Knubben den Chor von 1987 bis 2015 geleitet. Die Ausbildung und Arbeit bei den Domsingknaben hat auch nachhaltig die regionale und überregionale Musikszene geprägt. Mehrere Domkapellmeister in anderen Diözesen sind ehemalige Domsingknaben, zahlreiche Solisten und Ensembles sind aus dem Chor hervorgegangen.

Ein Flyer mit allen Terminen des Jubiläumsjahres steht hier zum Download bereit.