Kategorien &
Plattformen
Heute Gott sagen und leben
Heute Gott sagen und leben
© SWR

Heute Gott sagen und leben

"Im Bewusstsein von dem was uns fehlt. Heute Gott sagen und leben" - so ist ein Thementag im Haus am Dom (Domplatz 3) anlässlich des 80. Geburtstages von Dr. Gotthard Fuchs überschrieben. Am Samstag, 16. Juni, werden von 9.30 bis 16.30 Uhr Fragen beleuchtet, mit denen der  Theologe Fuchs, langjähriger Direktor der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, lebenslang unterwegs war. 

„Niemand hat Gott je gesehen“, so steht es in der Bibel. Deshalb kursieren unterschiedliche Figuren negativer Theo­logie. Zum Paradox des Christ­lichen gehört freilich die Über­zeugung, dass „der Unbegreif­liche sich selbst begreiflich machen wollte“ – und dies in Christus getan hat. „Seitdem scheint er gleichsam verstummt“. Auch die Rede von Gott ist so schier unmöglich geworden und doch notwendiger als Alles. Also sind neue Tiefentheo­logien ge­fragt. Wie und wo kann das sichtbar werden?  Wo sind heute die (Anders-)Orte, die dies dringlich und praktisch machen?

Zu den Referenten gehören Prof. Dr. Christine Büchner,  Hamburg, Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, Wien, und Andreas Knapp, Leipzig. Im Anschluss an die Tagung beginnt um 17 Uhr ein Geburtstags-Empfang für Gotthard Fuchs.