Kategorien &
Plattformen
Apostolische Kommissarin für Königsteiner Ursulinen
Apostolische Kommissarin für Königsteiner Ursulinen
© Ursulinen-Schulstiftung

Apostolische Kommissarin für Königsteiner Ursulinen

Sr. Judith Reis übernimmt Leitungsaufgaben

Sr. Judith Reis OSU übernimmt als Apostolische Kommissarin die Leitung des Ursulinenklosters in Königstein.

Reis ist Präsidentin der Föderation der Ursulinen (OSU) im deutschsprachigen Raum mit 26 autonomen Ursulinenklöstern und Oberin des Ursulinenkonventes in Straubing.
Als Kommissarin hat Reis die Aufgabe, die Gemeinschaft im  Prozess der Regelung ihrer Situation gemäß dem Eigenrecht zu leiten. Sie stützt sich dabei auf den Rat der Föderation als beratendes Gremium. Zum Kloster der Ursulinen in Königstein gehören gegenwärtig acht Schwestern mit ewigen Gelübden und zwei Schwestern, die noch nicht endgültig gebunden sind. Die Ernennung war notwendig geworden, da es nach dem Ende der Amtszeit von Oberin Sr. Maria Regina Habekost OSU zu keiner Neuwahl gekommen war.

Sr. Judith Reis OSU hat die Fachakademie für Sozialpädagogik der Ursulinen-Schulstiftung in Straubing aufgebaut und war dort 27 Jahre Direktorin. Sie  studierte Diplompädagogik mit den Fächern Pädagogik, Psychologie und Soziologie.