Alle Meldungen

Zeitraum wählen:

bis

07.10.2013

Kostenrahmen des Diözesanen Zentrums steht fest

Unterlagen gehen an die Prüfungskommission

Limburg - Die Summe des gesamten Bauvorhabens im Zusammenhang mit der Errichtung und den Sanierungsmaßnahmen des Bischöflichen Hauses (Diözesanes Zentrum St. Nikolaus) wird auf rund 31 Millionen Euro beziffert. Dies ergab die für Oktober von Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst angekündigte verwaltungsinterne Kostenrechnung, die am Montag, dem 7. Oktober 2013, im Vermögensverwaltungsrat des Bischöflichen Stuhls festgestellt und erörtert wurde.

Damit werden nun alle zur Verfügung stehenden Unterlagen, gemäß der Vereinbarung mit Giovanni Kardinal Lajolo vom 14. September 2013, an die von Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst beantragte Prüfungskommission der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) weitergeleitet. Diese hat den Auftrag, die verschiedenen Einzelprojekte der gesamten Baumaßnahme hinsichtlich der Kosten und der Finanzierung zu überprüfen. Das Ergebnis wird anschließend dem Bischof und der Öffentlichkeit vorgelegt.

KONTAKT ZUR REDAKTION

Informations- & Öffentlichkeitsarbeit

Bischöfliches Ordinariat

Roßmarkt 4

65549 Limburg

E-Mail senden